Grugly

:ugly:
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Synchronisation der militärischen Protokolle

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Der HUHNerator!
Vertrauter des Colonels
Vertrauter des Colonels
avatar

Anzahl der Beiträge : 332
Anmeldedatum : 08.08.08

Tätigkeiten
bereiste Region: Nihilistan
Tätigkeit: Beim Truppen aufstellen
Präsidentschaft: Nein

BeitragThema: Synchronisation der militärischen Protokolle   Mi Okt 07, 2009 12:08 pm

Das wollonische Kriegsministerium schlägt vor alle militärischen Betreffe geordnet an einen Strategentisch zu bringen um das Chaos in der gruglyschen Kriegsführung zu beheben.

_________________
HAIL TO THE KLOPPSMÖHREN!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ellis in Wonderland
SuperSpezialStreitkräfte
avatar

Anzahl der Beiträge : 1260
Anmeldedatum : 19.08.08
Ort : Im Folterkeller

Tätigkeiten
bereiste Region:
Tätigkeit:
Präsidentschaft: Ja

BeitragThema: Re: Synchronisation der militärischen Protokolle   Mi Okt 07, 2009 5:06 pm

Aufgrund der Reaktivierung aller Truppen Wollonias wird der Assisstenzgeneral W.W.Wallace mit seinem oAR (15.000) einberufen. Er soll die Grenzen Rosaniens sichern.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://piv.pivpiv.dk
Ellis in Wonderland
SuperSpezialStreitkräfte
avatar

Anzahl der Beiträge : 1260
Anmeldedatum : 19.08.08
Ort : Im Folterkeller

Tätigkeiten
bereiste Region:
Tätigkeit:
Präsidentschaft: Ja

BeitragThema: Re: Synchronisation der militärischen Protokolle   Mi Okt 07, 2009 5:12 pm

Ach, was solls. Hiermit werden alle 60.000 Nicht-Leibwächter-Einheiten Rosaniens aktiviert.

35.000 Soldaten unterstehen wie gesagt Commander Zod. Er wird in Kürze alle seine Mannen an der Südostgrenze zu Wollonien zusammenziehen. Er bildet die erste Armee.

Der Rest der Armee, also die zweite Armee unter W.W.Wallace mit 15.000 Soldaten, die 3. Elitearmee unter dem Killerkobold (5.000) und die 4. Elitearmee (ebenfalls 5.000) unter Skeleton T postieren sich an der Nordostgrenze zu Wollonien.

Außerdem werden weitere 5.000 Soldaten rekrutiert, um die Leibwächterarmee für den Anführer Rosaniens zu bilden. Das macht dann 60.000 aktive und 15.000 inaktive Soldaten.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://piv.pivpiv.dk
General Bauer

avatar

Anzahl der Beiträge : 1040
Anmeldedatum : 24.06.08
Ort : WOobhausen

Tätigkeiten
bereiste Region: Kjolstad!
Tätigkeit: Besoffen auf dem Reichsrasen rollen
Präsidentschaft: Nein

BeitragThema: Re: Synchronisation der militärischen Protokolle   Mi Okt 07, 2009 9:37 pm

25.000 Mann warten an der Wollonischen Grenze Oben in der Nähe von der Presswurst Burg.

Plötzlich bebt die ERDE! Die halbe Burg geht wie ein sinkendes Schiff unter!? Doch was ist passiert? Aus den Ruinen stürmen im schnell Schritt die Infanterie der Bären Legion! Indiana Jones und seine Company Bergarbeiter haben sich ein Loch unter der Berg gegraben! und überraschen die Wollonier somit von hinten! Die Burg wird schnell erobert sein! und die Wollonischen Truppen an der Grenzen werden dann keine Vorräte mehr bekommen, die Bereits von den Eisenbrecher unter Mörserbeschuss stehen. Die Verkältungwaffe 2 steht in den Raketensilos bereit! Die ersten werden noch diese Nacht in der Wollburg einschlagen.

II und III Armee sind hochmotiviert!


_________________

"Ist mir wumpe, ob wumpe im Duden steht"
-Von anonym am 12.01.2008
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sc2maps.de.tl
Ellis in Wonderland
SuperSpezialStreitkräfte
avatar

Anzahl der Beiträge : 1260
Anmeldedatum : 19.08.08
Ort : Im Folterkeller

Tätigkeiten
bereiste Region:
Tätigkeit:
Präsidentschaft: Ja

BeitragThema: Re: Synchronisation der militärischen Protokolle   Mi Okt 07, 2009 9:44 pm

Auch Rosanien bleibt nicht untätig. Wie man der Kriegserklärung entnehmen kann, greifen meine 4 Schiffe von den Banoffeln bereits die No-Man-Die an! Die dortigen Soldaten, die derzeit führungslos (Admiral X hat bekanntermaßen aufgegeben!) herumschwirren, müssen durch das Dauerfeuer der Schiffe bereits schwere Verluste hinnehmen!

Die Gruppen an den Grenzen sind wie gesagt in Alarmbereitschaft und erhalten demnächst einen Angriffsplan.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://piv.pivpiv.dk
Admiral X



Anzahl der Beiträge : 62
Anmeldedatum : 01.09.09

BeitragThema: Re: Synchronisation der militärischen Protokolle   Mi Okt 07, 2009 9:51 pm

MisterM, verantworten sie den hirnlosen Angriff auf meine Soldaten!!!
Was heißt denn, ich hab aufgegeben?? Doof Doof
Verdammter b00n, ich bin neutral. Und mein Stützpunkt dort lebt noch. Richtete dein Feuer gefälligst auf die Soldaten von irgendjemand anderem.
Doof
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ellis in Wonderland
SuperSpezialStreitkräfte
avatar

Anzahl der Beiträge : 1260
Anmeldedatum : 19.08.08
Ort : Im Folterkeller

Tätigkeiten
bereiste Region:
Tätigkeit:
Präsidentschaft: Ja

BeitragThema: Re: Synchronisation der militärischen Protokolle   Mi Okt 07, 2009 9:55 pm

Auf Zivilisten kann ich unter diesen Umständen keine Rücksicht nehmen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://piv.pivpiv.dk
General Bauer

avatar

Anzahl der Beiträge : 1040
Anmeldedatum : 24.06.08
Ort : WOobhausen

Tätigkeiten
bereiste Region: Kjolstad!
Tätigkeit: Besoffen auf dem Reichsrasen rollen
Präsidentschaft: Nein

BeitragThema: Re: Synchronisation der militärischen Protokolle   Mi Okt 07, 2009 10:09 pm

Dir ist schon klar dass du deinen Postern verloren hast Admiral X?

Alle Nordreicher pflegen nun ihre Jagdgewehre und die Bevölkerung ist auf den Krieg vorbereitet. Alle Reserven wurden umgehend einberufen! Und erste Verteidigungsarmeen bilden sich in den Bergen! Wir sind gespannt auf das Chaos in der No-Man-Die!

Die Presswurstburg hält sich außerordentlich gut da sich neben den 15.000 Soldaten 35.000 weitere einberufene aufhalten. Allerdings nicht im Zentrum der Berg was der Bärenlegion noch Zeit zum verschanzen gibt!

_________________

"Ist mir wumpe, ob wumpe im Duden steht"
-Von anonym am 12.01.2008


Zuletzt von Imperator BauerGore am Mi Okt 07, 2009 10:41 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sc2maps.de.tl
Der HUHNerator!
Vertrauter des Colonels
Vertrauter des Colonels
avatar

Anzahl der Beiträge : 332
Anmeldedatum : 08.08.08

Tätigkeiten
bereiste Region: Nihilistan
Tätigkeit: Beim Truppen aufstellen
Präsidentschaft: Nein

BeitragThema: Re: Synchronisation der militärischen Protokolle   Mi Okt 07, 2009 10:11 pm

Rommel beginnt mit seiner schweren Panzerarmee auf die leichte Infanterie Bauercores einzudreschen, Colonel McCock beginnt mit seinem zahlenmäßig übermächtigen Heer die Nordwestgrenze anzugreifen, die VI Armee nimmt den Südwestwall ein und unterstützt die kämpfenden Truppen in der No-Man-Die, die vom Vizekönig selbst angeführt werden. In Berly werden alle Nordreichler und Rosanier von der Bürgerwehr umgehend exikutiert, NO MERCY FOR TRAITORS!
Wollburg wird zur Festungsstadt ausgerufen.
Da haben die Invasoren wohl nicht die Generalmobilmachung mit 500.000 Soldaten bedacht...

_________________
HAIL TO THE KLOPPSMÖHREN!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ellis in Wonderland
SuperSpezialStreitkräfte
avatar

Anzahl der Beiträge : 1260
Anmeldedatum : 19.08.08
Ort : Im Folterkeller

Tätigkeiten
bereiste Region:
Tätigkeit:
Präsidentschaft: Ja

BeitragThema: Re: Synchronisation der militärischen Protokolle   Mi Okt 07, 2009 10:14 pm

Zitat :
Alle Reserven wurden umgehend einberufen!

Diesem Befehl schließt sich Rosanien an. Derzeit werden alle Reservisten ausgerüstet und einer der 4 Armeen Rosaniens zugeteilt. Am morgigen Tage erfolgt der Großangriff von Seiten Rosaniens.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://piv.pivpiv.dk
General Bauer

avatar

Anzahl der Beiträge : 1040
Anmeldedatum : 24.06.08
Ort : WOobhausen

Tätigkeiten
bereiste Region: Kjolstad!
Tätigkeit: Besoffen auf dem Reichsrasen rollen
Präsidentschaft: Nein

BeitragThema: Re: Synchronisation der militärischen Protokolle   Mi Okt 07, 2009 10:27 pm

In den Trümmern der eingeschütteten Stadtviertels versteckt sich die Bärenlegion. Wegen des Überrscahungseffekts sind viele Bürger und Soldaten draufgegangen. Allerdings hat man die die übermächtige Armee nicht beachtet. Somit werden umgehend ein großteil der Amree zurückbeordert. Und natürlich ein paar Spionie und Saboteure in die Stadt gelassen damit sie alles schön verminen und die stadt übersehen!

_________________

"Ist mir wumpe, ob wumpe im Duden steht"
-Von anonym am 12.01.2008
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sc2maps.de.tl
Der HUHNerator!
Vertrauter des Colonels
Vertrauter des Colonels
avatar

Anzahl der Beiträge : 332
Anmeldedatum : 08.08.08

Tätigkeiten
bereiste Region: Nihilistan
Tätigkeit: Beim Truppen aufstellen
Präsidentschaft: Nein

BeitragThema: Re: Synchronisation der militärischen Protokolle   Mi Okt 07, 2009 10:27 pm

Ich hoffe, dass dann noch irgendjemand vorhat Widerstand zu leisten, da etwa 150.000 Mann gegen deine 15.000 Grenzpatrouilien anrennen, die gerade erst dorthin verlegt wurden. Ich würd mal sagen, dass da bis Morgen nicht mehr viel steht. Desweiteren attackiert meine ausgelaufene Marine bereits die Angreifer auf die No-Man-Die, welche auch hier ordentlich was an AdmiralX's monatelang aufgebauter Marine zu knabbern haben werden, (die Du mitfinanziert hast)

_________________
HAIL TO THE KLOPPSMÖHREN!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Der HUHNerator!
Vertrauter des Colonels
Vertrauter des Colonels
avatar

Anzahl der Beiträge : 332
Anmeldedatum : 08.08.08

Tätigkeiten
bereiste Region: Nihilistan
Tätigkeit: Beim Truppen aufstellen
Präsidentschaft: Nein

BeitragThema: Re: Synchronisation der militärischen Protokolle   Mi Okt 07, 2009 10:35 pm

Meldungen von der Nordwestfront:
Rosanier erleiden nach heftigem Beschuss sehr starke Verluste. Aufgrund der nur provisorischen Befestigung der rosanischen Grenze, bröckelt die Rosanische Grenze, die auf ganzer Linie verteidigen muss, stetig. Eine Armee von 15.000 muss nun eine punktuell angreifende Armee von 70.000 Mann aufhalten. Jedem kapitulierenden Rosanier wird Amnestie erteilt.
Währenddessen lassen sich in der Presswurstburg langsam zwar schmerzvolle Erfolge verzeichnen. Dort wird die noch vollständig intakte Befestigung wieder eingenommen und die Gänge werden wieder gesprengt.

_________________
HAIL TO THE KLOPPSMÖHREN!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ellis in Wonderland
SuperSpezialStreitkräfte
avatar

Anzahl der Beiträge : 1260
Anmeldedatum : 19.08.08
Ort : Im Folterkeller

Tätigkeiten
bereiste Region:
Tätigkeit:
Präsidentschaft: Ja

BeitragThema: Re: Synchronisation der militärischen Protokolle   Mi Okt 07, 2009 10:45 pm

Damit habe ich gerechnet. Die verbliebenen 10.000 Grenztruppler werden von den Grenzen abgezogen und ziehen sich in eine Pufferzone hinter den Grenzen zurück. Die Armeen von Commander Zod und W.W.Wallace werden zusammengelegt und übernehmen nun zusammen mit Reservisten, die bis dahin eingetroffen sind, die Verteidigung der Grenzen Rosaniens, insgesamt 250.000 Soldaten. Die 2. Armee existiert damit vorerst nicht mehr und W.W.Wallace untersteht nun dem direkten Befehl von Commander Zod, einem sehr erfahrenen Strategen.

Hinter den Linien rüsten die Elitearmeen auf, um in Kürze die Großangriffe starten zu können, genaue Zahlen der Größe der 3. und 4. Armee liegen bislang noch nicht vor.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://piv.pivpiv.dk
Ellis in Wonderland
SuperSpezialStreitkräfte
avatar

Anzahl der Beiträge : 1260
Anmeldedatum : 19.08.08
Ort : Im Folterkeller

Tätigkeiten
bereiste Region:
Tätigkeit:
Präsidentschaft: Ja

BeitragThema: Re: Synchronisation der militärischen Protokolle   Do Okt 08, 2009 11:44 am

Der Anführer Rosaniens reibt sich die Hände. Alles läuft nach Plan, wenn nicht sogar mehr!

Kabumm! Plötzlich erzittert die Erde auf den Banoffeln! Was ist geschehen? Doch verdutzte, wollonische Soldaten müssen hilflos zusehen, wie die östliche Banoffelinsel, vom 500-Soldaten-Trupp, der vor der No-Man-Die gefallen ist, vorher noch mit taktisch platzierten, schweren Sprengladungen versehen wurde, untergeht! So viel zum Phänomen "schwimmende Inseln" ...

Auch woanders läuft alles nach Plan. Nachdem die ganze Nacht hindurch gekämpft wurde, konnte der komplette wollonische Angriffstrupp besiegt werden, bei selbigen Verlusten von nochmals 10.000 Soldaten.

Mittlerweile hat sich die rosanische Armee nun vollständig versammelt, abgesehen von den Leibwächtereinheiten von ungefähr 90.000 Soldaten. Damit erfolgt nun eine Neuaufteilung der insgesamt 800.000 Soldaten Rosaniens. Die gesamte Armee Rosaniens wurde mobilisiert.


Die 1. Armee wird nach Erstürmung der Grenzen, da die Bunkerlinie eher spärlich besetzt ist, einen Belagerungsring um Wollburg errichten und auf Verstärkung aus dem Nordreich warten. Konflikte mit der wollonischen Armee sollen bis dahin tunlichst vermieden werden. Diese Armee umfasst 500.000 Soldaten. Der Notfallplan lautet, sich nach Rosanien zurückzuziehen.



Die neu aufgestellte 2. Armee von 200.000 Soldaten, die 3. und 4. Elitearmee von jeweils 50.000 Soldaten, werden nach der gemeinsamen Erstürmung der Grenzen, welche im Handstreich geschehen wird, so schnell wie möglich nach Berly vorrücken und versuchen, die Stadt einzunehmen. Dies sollte kein Problem sein, da Berly nur sehr spärlich besetzt ist, auch die Armee vor dieser Stadt sollte keinen Ärger machen. Der Notfallplan lautet, sich der 1. Armee anzuschließen. Nach der Einnahme Berlys gilt die Order, alle wollonischen Bürger zu exekutieren und somit die komplette Bevölkerung auszulöschen. Anschließend werden sich die vereinten Armeen der 1. Armee anschließen.

Derweil wurde den Grenztruppen Wollonias mithilfe von Artillerie- und Luftangriffen (natürlich mit bunkerbrechenden Bomben) bereits schwer zugesetzt. Nur noch die Hälfte der Bunker steht. Wir sind gespannt auf die Resultate unserer Armeen, welche gerade in diesem Moment angreifen und bereits große Erfolge erzielen können.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://piv.pivpiv.dk
Der HUHNerator!
Vertrauter des Colonels
Vertrauter des Colonels
avatar

Anzahl der Beiträge : 332
Anmeldedatum : 08.08.08

Tätigkeiten
bereiste Region: Nihilistan
Tätigkeit: Beim Truppen aufstellen
Präsidentschaft: Nein

BeitragThema: Re: Synchronisation der militärischen Protokolle   Do Okt 08, 2009 2:12 pm

Lage der wollonischen Fronten:
Die 150.000 Soldaten haben die Nordwestfront die mit 30.000 Soldaten verteidigt wurde überrannt und eine mehrere Kilometer nach Rosanien ragende Schneise geschlagen, die mit einer zweiten Frontlinie ausgebaut und durch schwere Artillerie der Hauptlinie verteidigt wird. Der Nordwestwall wird recht schnell wieder repariert, sowie das Feuer auf die Artillerie mit schweren stationären Geschützen erwidert. Währenddessen flacht das Kampfgeschehen an der Ostfront ab, da die seeseitigen Attacken durch die starke gruglysche Marine, die nun unter wollonischer Kontrolle ist (s. Threads), unterbunden werden. Der Frontverlauf wurde nach heftigen Gefechten widerhergestellt.
R0mmel bereitet mehrere Eingreiftruppen vor, die die ausgebaute Front schnell verteidigen können. Alle östlichen wollonischen Städte sind zu Festungen ausgerufen worden. Dies macht ein schnelles Vorrücken der östlichen Scharen unmöglich.
Die Ostfront wird nun von 300.000 Soldaten verteidigt, die Westfront von 500.000, wobei diese besonders gute Nachschubsmöglichkeiten, bedingt durch die Nähe zu Agglomerationen besitzt. Das wollonische Verteidigungsministerium bezeichnet seine Grenzen als gut geschützt und warnt seine Invasoren.

_________________
HAIL TO THE KLOPPSMÖHREN!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ellis in Wonderland
SuperSpezialStreitkräfte
avatar

Anzahl der Beiträge : 1260
Anmeldedatum : 19.08.08
Ort : Im Folterkeller

Tätigkeiten
bereiste Region:
Tätigkeit:
Präsidentschaft: Ja

BeitragThema: Re: Synchronisation der militärischen Protokolle   Do Okt 08, 2009 3:18 pm

Nun beginnt ein schwarzer Tag für Wollonia.


Die Leibwächtereinheiten (die Elite der Elite) unter der Führung Captain Americas mit insgesamt 100.000 Soldaten folgen der Hauptarmee nordöstlicher Seite. Deren Auftrag ist es vorerst lediglich, die zweite Frontlinie, die von 150.000 Soldaten verteidigt wird, die Wollonia eröffnet hat, wieder zu schließen. Nach einem Blitzkriegakt, bei dem die kaum formierten Soldaten Wollonias bei der Befestigung der Frontlinie überrascht wurden, müssen sich die wollonischen Soldaten unter hohen Verlusten langsam, aber sicher zur Grenze zurückziehen.


Die 2., 3. und 4. Armee mit insgesamt 300.000 Soldaten greifen den "Nordwestwall Wollonia" von südöstlicher Seite aus an und beginnen damit, die kaum wieder reparierten Bunkerbefestigungen zu überrennen, die wollonischen Truppen werden nun von den Leibwächtereinheiten Americas und von der 2-3-4-Armee in die Zange genommen.


Die 1. Armee mit insgesamt 500.000 Soldaten schließt sich dem Frontalangriff auf die Bunkerbefestigungen an der Grenze Wollonien östlicherseits an. Dort müssen sie sich mit den Truppen Wollonias auseinandersetzen, welche ihrerseits mit 350.000 Soldaten verteidigt werden. Während die kaum wiederaufgebauten Bunkerbefestigungen vorerst kein Problem darstellen, entwickeln sich längere Feuergefechte mit den wollonischen Schergen, die trotz schwerer Panzereinheiten und massiver Luftuntersützung noch die Stellung halten können.

Damit sind alle 900.000 Soldaten Rosaniens im Kampfeinsatz verwickelt.

Derweil konnte die Ostfront an der No-Man-Die für Rosanien endgültig abgeschrieben werden. Das letzte der vier Kriegsschiffe wurde versenkt. Die gefallenen 500 Soldaten werden zu Kriegshelden ausgerufen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://piv.pivpiv.dk
Der HUHNerator!
Vertrauter des Colonels
Vertrauter des Colonels
avatar

Anzahl der Beiträge : 332
Anmeldedatum : 08.08.08

Tätigkeiten
bereiste Region: Nihilistan
Tätigkeit: Beim Truppen aufstellen
Präsidentschaft: Nein

BeitragThema: Re: Synchronisation der militärischen Protokolle   Do Okt 08, 2009 3:31 pm

Konferoffensive der United-Chicken Armee:
Starke Verbände der Flaming Chicken-Panzer rollen über die nordwestliche Grenze und unterstützen die Front, an der Tausende rosanische Soldaten, die gegen die tapferen wollonischen Soldaten in den neuen Gräben kämpfen mit Artillerie genagelt werden, das Panzerkorps hält momentan die Grenze und schlägt einen Keil zwischen die rosanischen Linien. Die Marine bezieht währenddessen Stellung an der südlichen rosanischen Front und leistet unterstützendes Artilleriefeuer. Die Situation scheint sich nach scheinbaren ersten rosanischen Erfolgen festzufahren. Die mutigen und verbissen kämpfenden Wolloinier, die sich in ihren exzellent ausgebauten Bunkern und Tunnelsystem wacker schlagen können den Ansturm der Rosanischen Truppen eindämmen.
Bedenkt die Möglichkeit eines zweiten Verduns, General M!

_________________
HAIL TO THE KLOPPSMÖHREN!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ellis in Wonderland
SuperSpezialStreitkräfte
avatar

Anzahl der Beiträge : 1260
Anmeldedatum : 19.08.08
Ort : Im Folterkeller

Tätigkeiten
bereiste Region:
Tätigkeit:
Präsidentschaft: Ja

BeitragThema: Re: Synchronisation der militärischen Protokolle   Do Okt 08, 2009 7:45 pm

Hehe, dir ist schon klar, dass du mit deinen 500.000 Wolloniern gegen 900.000 Rosaniern bestehen musst? Das kann nicht auf lange Zeit gutgehen ... und tatsächlich!


Trotz der zwischenzeitlichen Verstärkung durch die Flamingchicken und starker Artillerieunterstützung lief die Schlacht, bei der 150.000 Wollonier plus Verstärkungen gegen eine Übermacht von 200.000 regulären und nochmals 200.000 Elitetruppen, darunter der Leibwächterverbünde antraten, für die Wollonier ganz schlecht. Schließlich konnten vor allem durch den Einsatz panzerbrechender Raketenwerfer und der schwerern Artillerie und Luftschlägen der Rosanier der Sieg errungen werden. Die 150.000 Wollonier mitsamt des kläglichen Rests des ehemaligen Angriffstrupps von 70.000 Soldaten mussten kapitulieren und wurden nach wollonischen Vorbild in Berly exekutiert. Auf Seiten der Rosanier verlor W.W.Wallace von seinen 200.000 Soldaten 100.000 Soldaten, die 3. und die 4. Armee jeweils 5.000 von 50.000 Soldaten und die Leibwächtergarde auch noch mal 10.000 von ihren 100.000.


Da zahlreiche Streitkräfte der Wollonier an der Südostfront und an der Ostfront zum Nordreich gebunden sind (insgesamt 750.000), ist der Weg zum schwach verteidgten Berly nun frei, welches gerade mal von 1.500 Soldaten verteidigt wird. Die Leibwächterarmee von Captain America wird zur 5. Armee ausgerufen, die 3., die 4. und die 5. Armee mit insgesamt 180.000 Soldaten macht sich nun auf dem Weg nach Berly.


Topagent W.W.Wallace mit seinen verbliebenen 100.000 Soldaten wird sich der 1. Armee anschließen und steht fortan unter dem Befehl von Commander Zod.


Zusammen mit der 2. Armee befinden sich nun 600.000 Soldaten im Gemetzel vor der Wollburg, welches sich zu einem zweiten Verdun zu entwickeln droht. Grabenkämpfe sind gang und gäbe, es gibt keine Fortschritte, obwohl sich 350.000 Wollonier gegen eine Übermacht von 600.000 Rosaniern behaupten muss. Zumindest an der Seefront konnten Erfolge erzielt werden - der Marine Rosaniens, welches die 1. Armee mit sich führt, gelang es, die Artillerie der feindlichen Schiffe zu unterbinden. Da die Lage zu verfahren droht, arbeitet Commander Zod nun an einer neuen Strategie, um Wollburg einzunehmen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://piv.pivpiv.dk
Der HUHNerator!
Vertrauter des Colonels
Vertrauter des Colonels
avatar

Anzahl der Beiträge : 332
Anmeldedatum : 08.08.08

Tätigkeiten
bereiste Region: Nihilistan
Tätigkeit: Beim Truppen aufstellen
Präsidentschaft: Nein

BeitragThema: Re: Synchronisation der militärischen Protokolle   Do Okt 08, 2009 7:57 pm

Meldungen aus dem Bunker XXX an der Westfront:

Dr. Paul von Anus: "Sollen wir es wirklich tun?"

Vizekönig Wollum: "Es bleibt uns nichts anderes übrig. Tauen sie ihn auf! Ich bin dann mal weg Drolf "

20 Minuten später
MISTER T BONE Ich rieche Rosa Menschen!

_________________
HAIL TO THE KLOPPSMÖHREN!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Der HUHNerator!
Vertrauter des Colonels
Vertrauter des Colonels
avatar

Anzahl der Beiträge : 332
Anmeldedatum : 08.08.08

Tätigkeiten
bereiste Region: Nihilistan
Tätigkeit: Beim Truppen aufstellen
Präsidentschaft: Nein

BeitragThema: Re: Synchronisation der militärischen Protokolle   Do Okt 08, 2009 7:58 pm

Das wollonische Heer der Nordewestgrenze zieht sich zügig nach Berly zurück um die Stadt zu verteidigen und Mr. T freie Bahn zu lassen. Ich wünsche Ms Armee viel Spaß!

_________________
HAIL TO THE KLOPPSMÖHREN!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ellis in Wonderland
SuperSpezialStreitkräfte
avatar

Anzahl der Beiträge : 1260
Anmeldedatum : 19.08.08
Ort : Im Folterkeller

Tätigkeiten
bereiste Region:
Tätigkeit:
Präsidentschaft: Ja

BeitragThema: Re: Synchronisation der militärischen Protokolle   Do Okt 08, 2009 9:53 pm



Während die Oberbefehlsleitung von Wollonien vergeblich bei den 150.000 Truppen an der Nordwestfront anruft, die leider schon besiegt wurden, spitzt sich die Lage vor Berly zu: Super-Mr.T, ausgestattet mit Supergatlings an den Armen, Raketenwerfern an den Schultern und voller Rüstung, postiert sich vor den Armeen Rosaniens. Nichts scheint ihn zu stoppen können. Doch da geschieht was unfassbares. Skeleton T, Mr. Ts Bruder, tritt aus der gesammelten Armee hervor! Eine rührige Familienszene entsteht, während sich beide Brüder umarmen. Damit ist nun klar, dass Mr. T nicht mehr gegen Rosanien vorgeht und schließt sich an.



Doch der Krieg ist noch lange nicht vorüber. Arbeit wartet auf Mr. T und die vereinte Armee der 3., 4. und 5. Armee der Rosanier. Berly steht vor ihnen, verteidigt von nur einer Handvoll Wollonier. Da stürmt auch schon Mr. T voran, wild aus seinen Gatlings und Raketenwerfern feuert, gefolgt von 180.000 Elitesoldaten der Rosanier.


Zuletzt von MonsterM am Fr Okt 09, 2009 7:21 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://piv.pivpiv.dk
Der HUHNerator!
Vertrauter des Colonels
Vertrauter des Colonels
avatar

Anzahl der Beiträge : 332
Anmeldedatum : 08.08.08

Tätigkeiten
bereiste Region: Nihilistan
Tätigkeit: Beim Truppen aufstellen
Präsidentschaft: Nein

BeitragThema: Re: Synchronisation der militärischen Protokolle   Do Okt 08, 2009 10:06 pm

So, das wird mir zu stumpf. WASSERSTOFFBOMEBENZÜNDUNG
3,2,1
Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom Boom

Ganz Grugly ist umschlossen von einem Atompilz, hoffentich habt ihr die Sonnenbrillen nicht vergessen....

_________________
HAIL TO THE KLOPPSMÖHREN!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Synchronisation der militärischen Protokolle   

Nach oben Nach unten
 
Synchronisation der militärischen Protokolle
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Situation in der Ost-Ukraine! Aus militärischer Sicht!
» SPÖ Darabos:Heer Skandal:Schädigt arme eigene MIlchbauern aufs ärgste&kauft Milch im Ausland zu
» Meldungen von Euromaidanpress,Informnapaln und co!
» Die Protokolle der Weißen von Zion
» Die Protokolle der Weisen von Zion

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Grugly :: Bauer's Schollen :: Regierung :: Zur Front-
Gehe zu: